Page 8 - sde_deutsch

This is a SEO version of sde_deutsch. Click here to view full version

« Previous Page Table of Contents Next Page »

SAILTEC GmbH • Hasselbinnen 28 • 22869 Schenefeld bei Hamburg • Tel: +49 - (0)40 - 822 99 4 - 0 • Fax: +49 - (0)40 - 830 42 79 • Email: info@sailtec.de Hamburger Sparkasse • Konto Nr.: 1363100031 • BLZ: 200 505 50 • BIC Code: HASPDEHHXXX • IBAN Code: DE63 2005 0550 1363 100031 Geschäftsführer: Christian Gnass • Amtsgericht Pinneberg HRB 3116 • Umsatzsteuer Identnummer: DE134805608 • Steuernummer: 18 298 03611

Seite 7 von 12

HINWEIS: Achten Sie stets darauf, dass die Zahlen auf den Propellerblättern den Zahlen auf dem Ab-standhalter und den Zahlen auf der Propellerkappe entsprechen - 1 auf 1, 2 auf 2, und 3 auf 3.

Das ist für eine sauber ausgerichtete Lagerung der Blätter im Propeller und für die Erhaltung der exakten Propeller-Wuchtung wichtig.

G) Ausrichten der Propellerblätter in der Propellerkappe

Bewegen Sie die Propellerblätter in der Propellerkappe in die Segelstellung. Achten Sie darauf, daß die abgerundeten Hinterkanten der Blätter nach achtern zeigen, wie in Abbildung 5 dargestellt. Nicht wie in Abbildung 6!

Richtig! Falsch!

Abbildung 5 Abbildung 6

Finden Sie auf dem Propellergehäuse (7) die Nummern 1, 2 und 3 auf den Blatt- Lagerflächen.

Bei der jetzt folgenden Blättermontage ist darauf zu achten, daß Blatt 1 in Gehäuselager 1 kommt, Blatt 2 in Lager 2, und Blatt 3 in Lager 3.

Stellen Sie noch einmal sicher, daß die Zahlengruppen 1-1, 2-2 und 3-3 auf den Blättern, dem Ab-standshalter und der Propellerkappe zueinander passen. Prüfen Sie, ob die Propellerblätter noch exakt in Segelstellung sind, und prüfen Sie, ob Ihre Filzstiftmarke auf dem Propellergehäuse noch exakt passt, sich das Propellergehäuse also nicht versehentlich gegen die Propellernabe verdreht hat.

Wenn das alles in Ordnung ist, nehmen Sie die Einheit aus Propellerkappe, Blättern und Abstandshal-ter und schieben Sie sie komplett als Einheit auf das Propellergehäuse. Achtung, noch einmal: die Blätternummern und Lagernummern auf Kappe und Gehäuse müssen zueinander passen!

Jetzt setzen Sie die Schrauben (12) in die Propellerkappe und ziehen diese fest.

Doppelte Sicherheitskontrolle: Prüfen Sie noch einmal, ob das Propellergehäuse sich auf der Nabe nicht verdreht hat (Filzstiftmarke). Prüfen Sie noch einmal, ob die Propellerblätter noch exakt in Se-gelstellung stehen.

Wenn nein: wiederholen Sie den Vorgang der Gehäuse- und / oder Blätterjustierung. Ziehen Sie hier-zu die Propellerkappe nach Lösen der Schrauben vorsichtig um ca. 6mm zurück, drehen Sie wenn nö-tig das Propellergehäuse wieder in die richtige Position und / oder richten Sie die Propellerblätter neu aus, und schieben Sie dann die Teile wieder zusammen. Ziehen Sie die Kappenschrauben wieder an.

Page 8 - sde_deutsch

This is a SEO version of sde_deutsch. Click here to view full version

« Previous Page Table of Contents Next Page »