Page 4 - sde_deutsch

This is a SEO version of sde_deutsch. Click here to view full version

« Previous Page Table of Contents Next Page »

SAILTEC GmbH • Hasselbinnen 28 • 22869 Schenefeld bei Hamburg • Tel: +49 - (0)40 - 822 99 4 - 0 • Fax: +49 - (0)40 - 830 42 79 • Email: info@sailtec.de Hamburger Sparkasse • Konto Nr.: 1363100031 • BLZ: 200 505 50 • BIC Code: HASPDEHHXXX • IBAN Code: DE63 2005 0550 1363 100031 Geschäftsführer: Christian Gnass • Amtsgericht Pinneberg HRB 3116 • Umsatzsteuer Identnummer: DE134805608 • Steuernummer: 18 298 03611

Seite 3 von 12

A) Propellernabe (1) montieren

Die Max-Prop Montage beginnt mit der Installation der Propellernabe (1) auf der Welle bzw. dem Saildrive Antriebsschaft.

Ein Hinweis vorweg:

Wenn Sie mehrere Propeller haben, stellen Sie sicher, dass Sie deren Komponenten nicht von einem zum anderen vertauschen! Jeder Propeller wird einzeln gewuchtet, und wenn Vertauschungen erfolgen, werden beide Propeller nicht mehr sauber laufen.

Schieben Sie die Propellernabe (1) auf den Schaft (2). Achten Sie bei einem Konus darauf, dass die Passfeder (3) die richtige Größe hat, und dass die Nabe ganz auf den Konus gleitet (entfällt im Falle Saildrive).

Wenn Sie sich dessen nicht sicher sind, schieben Sie die Nabe zunächst ohne Passfeder auf die Welle, und markieren Sie die Welle am Nabenende. Setzen Sie dann die Passfeder wieder ein und schieben Sie die Nabe auf die Welle. Wenn sie die Marke erreicht, ist alles in Ordnung. Wenn nicht, müssen Sie die Seiten oder die obere Fläche der Passfeder passend feilen, bis sie die richtige Dimension hat, und die Nabe vollständig auf die Welle gleitet.

B) Wellenmutter (4) aufsetzen

Max-Prop liefert zwei verschiedene Wellenmuttern:

1) Mutter mit Sicherungsbohrung: Ziehen Sie die Mutter (4) auf der Welle fest. Bohren Sie ein Loch für den mitgelieferten Sicherungsstift durch Mutter und Welle, und setzen Sie diesen ein. Ein Kobalt Bohrer erleichtert diese Aufgabe.

2) Mutter ohne Sicherungsbohrung: Ziehen Sie die Mutter (4) auf der Welle fest. Richten Sie die Ver-tiefungen in der Basis der Mutter mit den Vertiefungen in der Nabe aus, das ermöglicht das Einset-zen der Sicherungsstifte (5). Setzen Sie die Stifte ein, und richten Sie sie durch Drehen wie gezeigt aus - damit sie beim Einsetzen des Zentralkegels nachher nicht stören:

Page 4 - sde_deutsch

This is a SEO version of sde_deutsch. Click here to view full version

« Previous Page Table of Contents Next Page »